Concept


BE-BLUESED 2019

 

--> Find the english version below!

 

 

Das Konzept des BE-BLUESED 2017 war ein grosser Erfolg und wird dieses Jahr mit zwei neuen Teams fortgesetzt.

 

Alle Teilnehmenden werden in zwei Gruppen aufgeteilt und an einem Tag mit einem Teacher Team und am zweiten Tag mit dem anderen Teacherteam tanzen. Das jeweilige Teacherteam ist stets anwesend und unterstützt die Teilnehmenden in ihren individuellen Bedürfnissen. Ziel ist es, dass das Tanzen und nicht die Sprache im Mittelpunkt stehen. Die Teilnehmenden sollen konstant üben können und nicht unterbrochen werden, sondern bei Bedarf individuell Inputs holen können.

 

Wir werden uns mehreren wichtigen Elementen des Bluestanzes widmen (bspw. Verschiedene Stile, Puls, Geerdet sein, Rhythmus, ...). Allen Themen werden wir uns über verschiedene Zugänge nähern. Wir üben das Material zuerst solo, um dann das Erlernte im Paartanz zusammen zu bringen und Figuren dazu zu entwickeln.

 

Was wird erwartet?

Alle Teilnehmenden entscheiden ihr Unterrichtstempo und woran sie arbeiten selbst. Wichtig dabei ist die eigene Motivation, detaillierte Bewegungen und Rhythmen zu erlernen. Innerhalb des Workshops gibt es Material für Anfänger/innen, sowie für weit fortgeschrittene Tänzer/innen. Ähnlich wie in einem öffentlichen Training, sprechen die Teilnehmenden das Lehrerteam bei Bedarf individuell an um Feedback oder weiterführendes Material zu erhalten. Man kann also nicht einfach konsumieren, sondern Eigeninitiative wird vorausgesetzt. Ebenfalls laden wir alle ein, sich auf das Experiment einzulassen, möglichst wenig über Sprache, sondern vor allem über das Beobachten, selber bewegen und Üben zu lernen.

 

Was kannst du erwarten?

Das Lehrerteam unterstützt alle darin sich ihrem Hintergrund entsprechend weiterentwickeln zu können. Sie sind bestrebt, allen Material zum Erarbeiten zu geben. Es werden verschiedene Elemente des Bluestanzes unterrichtet, welche alle wie oben angedeutet demselben Aufbau folgen:

 

1. Solo

2. Mit Partner/in

 

1. Im Solo Teil geht es darum, das entsprechende Bewegungsmaterial erst mal in den eigenen Körper zu integrieren. Alle Teachers tanzen kontinuierlich und so können sich die Teilnehmenden jeweils an der Person orientieren, die ihrem Bedürfnis oder ihrem eigenen Lernstand am besten entspricht. Die Teachers tanzen zwar alle dasselbe, aber doch individuell ihrem Körperbau, ihren Fähigkeiten und ihrer Persönlichkeit entsprechend. Dies soll dazu animieren, dass auch die Teilnehmenden ihre eigene Bewegungssprache finden.

 

2. Während dem Paartanz arbeiten die Teilnehmenden jeweils zu zweit an einem Thema und holen sich Hilfe bei einem Teacher, sobald sie nicht weiterkommen oder neues Material möchten. Jede und jeder kriegt individuelles Feedback und wird unterschiedlich schnell durchs Material gehen und genau so viel mitnehmen, wie er/sie kann. Partnerwechsel werden angekündigt und recht offen gehandhabt.

 

Weshalb machen wird das?

Wir verfolgen das Ziel, alle Teilnehmenden in die wunderbare Qualität und den Reichtum des Bluestanzes einzuführen. Dies wollen wir mehr über ständiges Üben mit wenig Unterbruch als über die Sprache erreichen, denn Bluestanz verlangt eine Weichheit und Geschmeidigkeit, die Zeit brauchen. Das heisst, wir werden das ganze Wochenende in Bewegung sein, angeleitet und begleitet vom Teacherteam, welches ständig präsent ist. Wir suchen gemeinsam die Ausdruckskraft, die Vielfalt, die Weichheit und auch die Individualität dieses alten und doch modernen Tanzstiles. Es soll für alle bereichernd und herausfordernd sein; für Leute, die den Blues neu entdecken und für Leute, die schon länger mit dabei sind. Wir freuen uns auf das Wochenende mit euch!

 

 

English Version:

 

BE-BLUESED 2019 - Concept

 

The new concept of BE-BLUESED 2017 was a blast and will be continued with two new teams this year.

 

All participants will be divided into two groups and will dance with one teacher team on one day and with the other teacher team on the second day. The particular team is constantly present and supports the participants in their individual needs. The goal is to focus on dancing and not on too much talking. The participants should be able to practice consistently and not be interrupted. If required, they can get individual inputs.

 

All dancers will devote themselves to several important elements of the blues dance (eg different styles, pulse, connection to the floor, rhythm, ...). They will approach all themes through different view points. Learning new patterns starts with solo moves, going over to couple dancing integrating and developing the moves.

 

What is expected by participants?

All participants decide on their learning tempo and their focus themselves, based on their experience in blues dance. Important is their motivation to learn detailed movements and rhythms. Within the workshop there is material for beginners, as well as for advanced dancers. Similar to a public training course, the participants individually address the teachers team to receive feedback or additional material. One can not simply consume, but self-initiative is requirement. We would like everyone to get involved in trying to learn trough observing, moving and practicing.

 

What can you expect?

The teaching team supports participants in developing themselves according to their background. They strive to provide material to work on.

Various elements of blues dance are taught, all of which follow the same structure as indicated below:

 

1. Solo

2. With Partner

 

1. The solo part is about integrating the corresponding movement material into your own body and to regular blues music. All Teachers dance continuously and so the participants can orient themselves to the person best suited to their needs. The Teachers dance all the same steps, but keep their individual quality, their abilities and their personality. This is intended to encourage the participants to find their own language of movement as well.

 

2. During the couple dance part, the participants work on a topic in pairs and get help from a teacher as soon as they do not want to go further or want new material. Everyone gets individual feedback, and work according to his or her learning tempo. Change of partners are announced but not fixed.

 

Why do we want to work in this manner?

We pursue the goal of introducing all participants to the wonderful quality and rich vocabulary of blues dance. We want to achieve this through more movement and less talking, with as little interruption as possible. Blues dance learning takes time and repetition to become subtle and soft. This means that we will be in movement throughout the weekend, guided and accompanied by the teacher team. Together, we are looking for the expressiveness, the diversity, the softness and the individuality of this old and yet modern dance style. It should be enriching and challenging for all; For people who discover the blues and for people who have been involved for a long time. We look forward to the weekend with you!

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

© 2018 by BE-BLUESED.